Allgemeiner Schnauferl-Club (ASC) e.V. Landesgruppe Hammonia e.V.
Starke Frauen im MAC

10.12.2018, Clubabend
14.01.2019, Clubabend
20.01.2019, Entenessen
11.02.2019, Clubabend
21.02.2019, Theorie-Kurs Rallye-Fahren
11.03.2019, Clubabend
31.03.2019, Brunch im NRV
08.04.2019, Mitgliederversammlung
27.04.2019, Frühjahrsausfahrt
13.05.2019, Clubabend
11.05.2019, Fahrsicherheitstraining
31.05. bis 03.06.2019, ASC Jahresrallye
17.06.2019, Clubabend
29.06.2019, Lunch Gut Basthorst

Details....

 

Zum Mitgliederbereich

Letzte Änderung: 08.12.2018

Starke Frauen im MAC

So ein Clublokal wünscht sich jede Landesgruppe. Eine großartige Symbiose aus historischen Fahrzeugen, Kunst und moderner Architektur. Das Konzept geht auf. Im Jahr 2013 mit 2 Etagen eröffnet wird derzeit neben dem Hauptgebäude ein Anbau mit 5 Etagen errichtet.

Die aktuelle Ausstellung 'Starke Frauen' beschreibt das MAC wie folgt:

Das Automobil ist eine der Errungenschaften aus der jüngeren Zeitgeschichte, die wohl am meisten die Unabhängigkeit und den Fortschritt der Menschheit geprägt hat. Nicht umsonst wird diese Erfindung des Automobils mit der Bedeutung der Mondlandung oder dem ersten Flug des Menschen verglichen.

Auch wenn die Entwicklung erst einmal über Jahrzehnte hinweg reine Männersache war, verdanken wir einer Frau das Autofahren wie es heute nicht mehr wegzudenken wäre. Frauen haben sich unter anderem durch das Autofahren über die Zeit ein hohes Maß an Eigenständigkeit erkämpft und behalten. Diese Zeitreise skizziert das MAC Museum Art & Cars in der nun siebten Ausstellung 'Starke Frauen' in Singen.

Die Kunstwerke umspannen die Zeitreise vom klassischen Frauenbildnis aus dem Jahr 1915 des berühmten, Bregenzer Portraitkünstlers Adolf Boch über die Pin-up-Girls der 50er Jahre hin zur Künstlerin Nina Nolte, die mit ihren Bildern das Element Wasser und Frauen in eine einzigartige Leichtigkeit verwandelt. Die Aktionskünstlerin Corinne Sutter verbindet den Dialog zwischen Kunst und Automobil im BMW i8 und stellt damit nicht die einzige Brücke zwischen Frauen und Automobil her.

Auch Jenny Holzer fügt sich in den Dialog zwischen Kunst und Automobil mit ihrem BMW Art Car ein. Die Ausstellung zeigt, wie die Frau sich gemeinsam mit dem Automobil gestärkt und emanzipiert hat – und, was heute noch lange nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist – wie sie sich das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben erarbeitet hat. Die ausgestellten Fotografien von Werner Eisele, der als erster Fotograf überhaupt Frauen für die Werbung der Automobilbranche aufgenommen hat, sind hierfür ein deutliches Ergebnis. Die Ausstellung läuft bis zum 28. Oktober 2018.

Neben Christoph und Steffie Karle trafen Wiebke und Florian auch die Stifterfamilie des MAC (Gabriela Unbehaun-Maier und Hermann Maier) wieder, die diese bereits in Goodwood kennengelernt und auf diversen anderen Veranstaltungen des ASC und des MAC getroffen haben. Auch ergab sich für die beiden ein längeres Gespräch mit Werner Eisele und dessen Frau, der die Entstehungsgeschichte der ausgestellten Fotografien seines Berufslebens in schwäbisch unterhaltsamer Weise darlegte.

Wer einmal in der Nähe ist sollte sich die Zeit für einen Besuch nehmen. Die Landesgruppe Bodensee empfängt einen sehr herzlich.

Auf dieser Seite: