Allgemeiner Schnauferl-Club (ASC) e.V. Landesgruppe Hammonia e.V.
Grossglockner Grand Prix 2013

14.01.2019, Clubabend
20.01.2019, Entenessen
11.02.2019, Clubabend
21.02.2019, Theorie-Kurs Rallye-Fahren
11.03.2019, Clubabend
31.03.2019, Brunch im NRV
08.04.2019, Mitgliederversammlung
27.04.2019, Frühjahrsausfahrt
13.05.2019, Clubabend
11.05.2019, Fahrsicherheitstraining
31.05. bis 03.06.2019, ASC Jahresrallye
17.06.2019, Clubabend
29.06.2019, Lunch Gut Basthorst

Details....

 

Zum Mitgliederbereich

Letzte Änderung: 16.12.2018

2. Internationaler Grossglockner Grand Prix 2013

Der Großglockner Grand Prix wurde als Revival- Veranstaltung in diesem Jahr das zweite Mal durchgeführt. In den Jahren 1935, 1938 und 1939 fand diese Veranstaltung in der gleichen Art statt.Zu den Siegern damals gehörten u.a. Hans Stuck und Manfred von Brauchitsch. Ich hatte das Glück über die Firma HK-Engineering in diesem Jahr mit dabei zu sein.

Es begrüßte uns wunderschönes Wetter. Dieses Bergpanorama war einzigartig. Das Rennen war als Gleichmäßigkeitsfahrt ausgelegt. Es begann an der Mautstation Ferleiten und endete nach ca. 15 Kilometer auf der Spitze des Berges. Das Starterfeld bestand aus 75 Fahrzeugen, von VW Käfer, viele Vorkriegswagen (u.a. Mother Gun) bis zum Mercedes 300 SL. In der ersten Fahrt mußten die Teilnehmer sich eine Zeit setzen und in den darauffolgenden Durchläufen möglichst sekundengenau bestätigen. Die Zeiten variierten zwischen 15 und 25 Minuten. Viele Fahrer nahmen es mit der Gleichmäßigkeit nicht so genau, sondern setzten eher auf Geschwindigkeit. Dies machte die Sache für die Zuschauer umso interessanter.

Ich hatte das Glück bei 2 Fahrten mit Jochen Mass im Mercedes 300 SL dabei zu sein. Es war sehr beeindruckend wie Jochen Mass den Wagen im Griff hatte. Auf Gleichmäßigkeit oder auf die Stoppuhr wurde nicht geachtet. So verging die Zeit bei der Bergauffahrt mit 92 Kurven und 14 Kehren im Fluge. Die Veranstaltung endete mit einer schönen Galaveranstaltung, bei der Filme von den ersten Rennen auf dem Großglocker gezeigt wurden. Insgesamt war der Großglockner Grand Prix eine sehr gelungene Veranstaltung, die man jedem empfehlen kann, der mal seinen Wagen im Grenzbereich fahren möchte.

Malte K.

Auf dieser Seite: