Allgemeiner Schnauferl-Club (ASC) e.V. Landesgruppe Hammonia e.V.
Frühjahrsausfahrt 2012

14.01.2019, Clubabend
20.01.2019, Entenessen
11.02.2019, Clubabend
21.02.2019, Theorie-Kurs Rallye-Fahren
11.03.2019, Clubabend
31.03.2019, Brunch im NRV
08.04.2019, Mitgliederversammlung
27.04.2019, Frühjahrsausfahrt
13.05.2019, Clubabend
11.05.2019, Fahrsicherheitstraining
31.05. bis 03.06.2019, ASC Jahresrallye
17.06.2019, Clubabend
29.06.2019, Lunch Gut Basthorst

Details....

 

Zum Mitgliederbereich

Letzte Änderung: 16.12.2018

Frühjahrsausfahrt 2012

36 Fahrzeuge und 74 Personen hatten sich bis 8:30 Uhr im Herrenhaus eingefunden, welches eine großartige Kulisse für die Vor- und Nachkriegsfahrzeuge darstellte. Neben den Alfa Romeo, Austin-Healey, Bentley, Corvette, Facel-Vega, Lancia, Mercedes-Benz und Porsche, die regelmäßig an unseren Ausfahrten teilnehmen, beeindruckten besonders diejenigen Fahrzeuge, die erstmals an einer unserer Ausfahrten teilnahmen. So konnten zwei 'neue' Vorkriegs-Lagonda, ein Bentley Cabriolet mit Graber Karosserie aus den 50er Jahren und ein Maserati Quattroporte von 1985 in Ausgenschein genommen werden.

Nach einem gemeinsamen Frühstück war am Start bereits die erste Sonderprüfung zu absolvieren. Dann ging es los in Richtung Osten.

Über Mölln und Gadebusch steuerten wir zunächst das Schloß Wiligrad am Schweriner See an, welches als Zwischenziel der Ausfahrt feststand. War das Wetter bei der Abfahrt noch bedeckt, so hatten wir bis zum Zwischenziel nicht nur 109 Kilometer zurückgelegt, sondern auch das Sommerfeeling gefunden. Jacken und Pullover wurden in den Autos abgelegt und das herrliche Wetter bei über 20°C genossen.

Nach der Rast im Garten und einer Schloßführung ging es wieder auf die Strecke (2. Etappe: 87km). Wir wurden über wunderschöne Alleen und vorbei an Rapsfeldern über Wismar nach Hohen Wieschendorf an die Ostsee geführt. Bei Sonnenschein und starkem Wind konnten wir einen Blick auf den Strand, die Ostsee und ein gescheitertes Bauprojekt (Marina Hohen Wieschendorf) genießen. Letzteres wurde vom Land Mecklenburg-Vorpommern mit mehreren Millionen Euro gefördert, die im wahrsten Sinne in der Ostsee versenkt wurden.

Von hier wurde die letzte Etappe zur Marina Boltenhagen angetreten, die das Ziel unserer Ausfahrt war.

Herbert P. und Wolfgang P. hatten mit Ihren Familien diverse Zwischenprüfungen auf der Strecke organisiert. Neben einigen fahrerischen Geschicklichkeitsübungen waren auch diverse Fragen zu beantworten, die viel Wissen abverlangten. Hierbei ging es um Fahrzeuge, Motoren, Nummernschilder, Hansestädte, Verkehrsminister, Königshäuser, die Beatles und den Mount Everest. Die Gewinner der Ausfahrt waren:

Platz 1:
Hendrik B. und Viktor M. auf Lancia Fulvia

Platz 2:
Florian und Wiebke W. auf Porsche 928 GTS (Ersatz für MB 280SL Pagode)

Platz 3:
Bernd M. und Katarina K. auf Alfa Romeo Giulia 1300TI

Gästepreis:
Martin S. und Malte K. auf Alfa Romeo 2000 Spider

Nach der Siegerehrung trat das Gros der Teilnehmer die Heimreise an. 9 Teams hatten sich dem Vorschlag der Ausrichter angeschlossen und die Nacht im Iberotel Boltenhagen mit Blick auf die Marina und die Ostsee verbracht. Ein fröhliches gemeinsames Abendessen bildete den krönenden Abschluss für diese schöne Ausfahrt. Am nächsten Morgen traf man sich noch zum Frühstück. Dann wurde direkt oder indirekt die Heimreise angetreten.

Auf dieser Seite: