Allgemeiner Schnauferl-Club (ASC) e.V. Landesgruppe Hammonia e.V.
Besichtigung Elbphilharmonie

10.12.2018, Clubabend
14.01.2019, Clubabend
20.01.2019, Entenessen
11.02.2019, Clubabend
21.02.2019, Theorie-Kurs Rallye-Fahren
11.03.2019, Clubabend
31.03.2019, Brunch im NRV
08.04.2019, Mitgliederversammlung
27.04.2019, Frühjahrsausfahrt
13.05.2019, Clubabend
11.05.2019, Fahrsicherheitstraining
31.05. bis 03.06.2019, ASC Jahresrallye
17.06.2019, Clubabend
29.06.2019, Lunch Gut Basthorst

Details....

 

Zum Mitgliederbereich

Letzte Änderung: 08.12.2018

Besichtigung Elbphilharmonie

Bis zum 18. Stockwerk konnten wir sie erklimmen - die Elbphilharmonie. Unter fachkundiger Leitung haben wir einen imposanten Einblick in dieses einzigartige Bauwerk erhalten.

Nur die Rotklinker-Fassade und die dahinter befindliche Betonwand stammen von dem alten unter Denkmalschutz stehenden Kaispeicher A. Das alte Gebäude wurde komplett entkernt und das Fundament um ein vielfaches verstärkt.

Eine 82 m lange Bogenrolltreppe, die allein aufgrund ihrer technischen Besonderheiten schon 4 Auszeichnungen erhalten hat, befördert  die Gäste später in ca. 4,5 Minuten vom Paterre ins Foyer.  In den oberen Etagen entstehen neben dem eigentlichen 'großen Konzertsaal' auch zwei Konzerträume für kleinere Veranstaltungen, Kongresse und Workshops. Die Hotelzimmer bieten einen phantastischen Ausblick auf unsere schöne Stadt. Die Fensterfronten der Wohnungen sind z.T. in einer stimmgabelähnlichen Form ausgestaltet, die mit zu dem besonderen Erscheinungsbild dieses Gebäudes beitragen.

Die einzelnen Ebenen des großen Konzertsaals, die dem Prinzip der Weinberg-Architektur folgen, sind bereits zu erkennen. Die fehlenden 8 Stockwerke werden dem Bau die einzigartige Dachkonstruktion verleihen. Jeder Konzertsaal ist autark. Federkernpakete zwischen der äußeren Schale und einer Stahlkonstruktion garantieren durch die akustische Entkopplung eine absolute Schallisolierung.

Und dann die spektakuläre Glasfassade! Sie besteht aus ca. 2.200 individuell gebogenen Glasscheiben, die mit einem Punkteraster beschichtet sind. Schön ist, dass die Plaza für jeden frei zugänglich sein wird. Mit ihrer Aussichtsplattform auf 37 m Höhe wird man einen atemberaubenden Blick über den Hafen und die Stadt genießen können.

Derzeit wird noch viel über die hohen Kosten diskutiert. In einigen Jahren wird keiner mehr darüber sprechen, sondern dieses Gebäude zu einem neuen Wahrzeichen für Hamburg geworden sein.

Auf dieser Seite: