Allgemeiner Schnauferl-Club (ASC) e.V. Landesgruppe Hammonia e.V.
Herbstausfahrt 2018

10.12.2018, Clubabend
14.01.2019, Clubabend
20.01.2019, Entenessen
11.02.2019, Clubabend
21.02.2019, Theorie-Kurs Rallye-Fahren
11.03.2019, Clubabend
31.03.2019, Brunch im NRV
08.04.2019, Mitgliederversammlung
27.04.2019, Frühjahrsausfahrt
13.05.2019, Clubabend
11.05.2019, Fahrsicherheitstraining
31.05. bis 03.06.2019, ASC Jahresrallye
17.06.2019, Clubabend
29.06.2019, Lunch Gut Basthorst

Details....

 

Zum Mitgliederbereich

Letzte Änderung: 08.12.2018

Herbstausfahrt 2018

Entlang der wunscherschönen Deichstraße durch Tatenberg, vorbei an der Ruder-Regattastrecke an der Dove-Elbe und weiter der Elbe folgend fuhren wir zum Schiffshebewerk Geesthacht. Dem schloss sich nur wenige Kilometer weiter das bekannte Pumpspeicherwerk an und kurz dahinter erhob sich die malerische Kulisse des Atomkraftwerks Krümmel. Mit Ausnahme des Atomkraftwerks eine landschaftlich sehr schöne Strecke.

Mittagsrast war in Groß Zecher am Schaalsee. Ein See in einer tollen Schilflandschaft. Das herrlich einsam gelegene Restaurant direkt am Wasser war eine tolle Location und lud zum Verweilen ein.

Den wenigesten dürfte bekannt sein, dass die Deutsche Luftwaffe das seinerzeit größte Flugboot, die  Blohm & Voss BV 238 V-1 (6 Daimler-Benz DB 603 Motoren (12 Zylinder Flugmotor mit 44,5 Litern Hubraum), Länge: 43,3m, Höhe: 13,4m, Spannweite,: 57,75m, max. Startmasse: 54.700kg, Höchstgeschwindigkeit: 446km/h, Gipfelhöhe: 7.300m, Reichweite: 7.200km) , an den Schaalsee brachte, um es vor den Luftangriffen auf die Hamburger Flugzeugwerke zu schützen.

Leider ohne Erfolg. Die BV 238 V-1 wurde dort am 24. April 1945 von kanadischen Jagdfliegern entdeckt und zerstört. Die Bucht trägt heute den Namen 'Fliegerbucht' und das zerstörte Flugboot ist auch unter dem Namen 'Der Stolz von Seedorf' bekannt.

Zurück ging es immer geradeaus mit 14 mal Abbiegen (auf 79km) direkt zum Forsthaus Friedrichsruh in Aumühle. Leider gab es während der Rallye eine abgerissene Auspuffanlage zu beklagen, die aber dafür sorgte, dass ein 190 SL endlich einmal wie ein Sportwagen klang.

Vielen Dank an die Ausrichter für einen schönen Tag mit unseren Schätzchen.

Auf dieser Seite: