Allgemeiner Schnauferl-Club (ASC) e.V. Landesgruppe Hammonia e.V.
66. Internationale Schnauferl Rallye Singen

26.-31.05.2024, FIVA World Rallye
10.06.2024, Clubabend
06.-09.06.2024, ASC Jahresrallye
22.11.2024, Weihnachtsfeier


Details....

 

Zum Mitgliederbereich

Letzte Änderung: 24.05.2024

66. Internationale Schnauferl-Rallye 2023

Donnerstag 08. Juni 2023

Beschränkt durch die Gastronomien konnten nur knapp 120 Teams mit Fahrzeugen von 1903 bis 1990 an der Rallye teilnehmen, was dazu führte, dass die freien Plätze schnell vergeben waren. Dies war übrigens die erste ASC Jahresrallye ohne FIVA-Stewart dessen Abwesenheit die Teilnehmer erst bemerkten als dies bekanntgegeben wurde.

Von der Hammonia nahmen folgende Teams an der Rallye teil.

Wiebke und Florian W., MG TC, Bj. 1946

Bernd und Max. M., MB 170S Cabriolet B, Bj. 1950

Holger O. und Klaus S., Lancia Aurelia  B24S Convertible, Bj. 1956

Horst und E. Reinecken, Porsche 911 Carrera, Bj. 1988


Nach dem Eintreffen der Teilnehmer fand die Ausgabe der Rallyeunterlagen und die technische Abnahme statt. Alles in einem Radius von 100m um das Holiday Inn Express Hotel. Für die Unterbringung der Fahrzeuge wurde die gesamte Garage des Hotels gemietet, so dass diese sicher und trocken untergebracht waren.

Die Abendveranstaltung und Begrüßung der Teilnehmer fand im MAC (Museum Art & Cars) in Singen statt. Wer in der Gegend ist, sollte sich dieses Museum ansehen. Bei bestem Wetter konnten die Teilnehmer den Abend im Freien genießen. Das Wetter ein Traum, alle hoffen, dass dies so bleibt und sollten nicht enttäuscht werden.

Freitag 09. Juni 2023

Um 08:30 Uhr startete das erste Fahrzeug. Für die ganz alten Fahrzeuge gab es eine 104km lange Strecke. Die übrigen Fahrzeuge hatten 137km zu fahren. Von Singen ging es über Radolfzell nach Konstanz und von dort weiter auf die Blumeninsel Mainau, wo die Mittagsrast stattfand. Von dort ging es gestärkt über Luwigshafen zurück nach Singen. Das Wetter hätte nicht besser sein können.

Die erste Wertungsprüfung (WP) fand gleich kurz nach dem Start augf dem Werksgeländer der Fa. Maggi statt. Sah die Prüfung im Roadbook doch sehr einfach aus, war diese doch etwas komplizierter, weil die 666m lange Strecke nicht einsehbar war. Nach Abschluss der WP folgte dann gleich eine weitere. Anzugeben war das Fahrzeuggewicht der rechten Räder, die auf einer Waage standen. Weitere WP´s folgten bei Mercedes Südstern-Bölle und dem Holzhandel Kiefer. Sah alles leicht aus, hatte es aber dennoch in sich.

Das Abendessen fand direkt am Bodensee auf der Terrasse des Mettnau-Cafe in Radolfzell statt, wohin die Teilnehmer mit Bussen gefahren.

Samstag 04. Juni 2022

Auch der dritte Tag begrüßte die Teilnehmer mit wolkenfreiem Himmel und die Sonne lächelte den ganzen Tag. Huet galt es 157km (lange Strecke) bzw. 87km (kurze Strecke) zu bewältigen. Von Singen ging es über Salem zm Schloss Meersburg, wo für die Teilnehmer die gesamte Terrasse reserviert war und einen mediterranen Blick über den Bodensee erlaubte. Es hätte nicht besser sein können.

Von dort ging es mit einem weiteren Stopp im Traktormuseum über Überlingen und Ludwigshafen zurück nach Singen.

Auch für den Samstag hattensich die Organisatoren WP´s überlegt, die im Roadbook ganz einfach aussahen, deren Umsetzung vor Ort hier und da dann doch nicht so einfach war. Neben Geschicklichtkeitsprüfungen waren auch Streckenabschnitte zu befahren, die eine deutlich höhere als übliche Geschwindigkeiten erforderten. War man hier zu langsam, war die WP schon nicht mehr erfolgreich zu absolvieren.

Der Galaabend fand in der Stadthalle Singen statt, die nur 50m vom Hotel entferht war. Gesamtsieger der Rallye (FIVA) wurde das Team Uwe Brodbeck und Patricia Scholten auf Porsche 356 Cabriolet:

Auf dieser Seite: