Allgemeiner Schnauferl-Club (ASC) e.V. Landesgruppe Hammonia e.V.
64. Internationale Schnauferl Rallye Siegen

14.10.2019, Clubabend
11.11.2019, Clubabend
23.11.2019, vorweihn. Dinner
09.12.2019, Clubabend

Details....

 

Zum Mitgliederbereich

Letzte Änderung: 29.09.2019

64. Internationale Schnauferl-Rallye 2019

Donnerstag 30. Mai 2019

Im Laufe des Tages trafen alle Teilnehmer bei Mercedes Bald in Siegen ein. Hier starteten und endeten auch die Tagesetappen der kommenden Tage. Bewacht und überdacht waren alle Fahrzeuge in den Nächten bestens untergebracht.

Das von Wolfgang (Bobby) Krämer gesetzte Ziel in Bezug auf die Teilnehmerzahl war ambitioniert, wurde aber mit 178 Teilnehmerfahrzeugen deutlich übertroffen und stellte die größte Teilnehmerzahl seit Jahren bei ASC Jahresrallye´s dar.

Starnummer 1 und damit das älteste Fahrzeug war ein Benz Velo Comfortable von 1898. Modernstes Fahrzeug war ein Mercedes-Benz 300 SL (R107) von 1987. Dazwischen fanden sich außergwöhnliche Marken wie Charron (1907), Duhanot (1907), Hupmobile (1928), Locomobile (1916), Martini (1906) und Stellite (1915).

Es waren natürlich auch die 'Allerweltsoldies' der Marken wie Alvis, Bentley, Invicta, Mercedes-Benz, Lagonda Napier, Renault, Rolls-Royce und viele mehr zu sehen.

Freitag 31. Mai 2019

Die tollen Landschaften, die die Teilnehmer an beiden Tagen genießen durften, entschädigten für die etwas kurzen Strecken. Es gab 3 Roadbooks mit unterschiedlichen Streckenlängen. Bernd, Betty, Wiebke und Florian fuhren die 'längsten' Strecken (insgesamt 120 km).

Von Siegen führte das Roadbook die Teilnehmer ins 'kulturWerkwissen' nach Wissen und von dort wieder nach Siegen. Am Abend waren wir zu Gast in der Krombacher Braustube, wo es neben einem herzhaften Essen und selbstgezapftem Bier auch eine sehr interessante Führung durch die Brauerei gab.

 

Samstag 01. Juni 2019

Am Samstag führte das Roadbook die Teilnehmer wieder durch tolle Landschaften (150km). Petrus meinte es an diesem Tag besonders gut, was zu dem einen oder anderen Sonnenbrand führte.

Um der großen Teilnehmerzahl gerecht zu werden, haben die Organisatoren diese auf 3 verschiedene Locations verteilt. Dies ergab sich aus den 3 unterschiedlichen Roadbooks. Keine Gruppe wurde bevorzugt - Speisen und Getränke waren überall identisch.

Für die meisten Teilnehmer endete die Rallye am Samstag mit dem Galaabend. Am Sonntag konnte man noch an einem Empfang des Bürgermeisters der Stadt Siegen teilnehmen.

Eine rundum gelungene ASC Jahresrallye mit vielen engagierten Clubmitgliedern und freiwilligen Helfern. Toll gemacht!

Auf dieser Seite: